Berichte & Info - Christuskirche

Wahlempfehlung

Bald ist Bürgerschaftswahl in Hamburg. Überall hängen und liegen Wahlplakate – vorwiegend mit Gesichtern drauf, garniert mit irgendwelchen flachen Parolen. Seltsam. Dabei geht es doch um nicht weniger als unser Gemeinwohl.

Im Neuen Testament schreibt Paulus:
„Tue das Gute, und du wirst Lob von ihr (der Regierung u.ä.) haben“. Das Gute ist das, was das Zusammenleben in einer Gemeinschaft fördert und sogar zu steigern vermag. Ich stelle mir vor, Parteien würden Vorschläge machen, wie das Gute realisiert werden könnte. Von jedem ! Und wenn sie eine Regierung gebildet haben, loben sie tatsächlich Bürger öffentlich. Nicht nur Sportler usw. auf öffentlichen Events im Rampenlicht, sondern AltenpflegerInnen, SozialarbeiterInnen, alle Bürger, die täglich ohne viel Tamtam, aber mit großer Mühe und wenig Einkommen Menschen zur Seite stehen.

Die Regierung als Gottes beste Sozialarbeiterin, davon kann man am Anfang der Königsgeschichten im Alten Testament lesen.

Eine Wahlempfehlung aus der Bibel – an die, die gewählt werden.

Pastor Manfred Kasemann

Adventliches Singen – mit Einführung in die Entstehung der Lieder

Neugierig älter werden – Treffen der älteren Generation

Wir laden herzlich ein zu Referat – Gespräch – Begegnung und Mittagessen am Dienstag, 28. November, 10. – 12.30 Uhr.
Thema: Adventliches Singen –
mit Einführung in die Entstehung der Lieder
.
Referent: Diakon Henning Worreschk, Geesthacht.
Unkostenbeitrag für das Mittagessen: 5 €.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 26. November 2017, wenn die Teilnahme am Mittagessen gewünscht wird.

Hamburger Nacht der Kirchen: a taste of tango

Glück ist… Glaube und Leben, die zusammenfinden wie in dramatischer Musik

Tango Argentino mit „Duo Trovero“ am Samstag den 16.9. von 21:00 – 22:00
Das Duo Trovero spielt im Rahmen der „Nacht der Kirchen“ Auszüge aus dem Konzertprogramm „a taste of tango“: eine bunte kurzweilige Mischung aus allen Winkeln und Ecken des Genres.

Eintritt frei
22.00 Schlussandacht

„Mit dem eigenen Leben versöhnt ?“

Wir laden herzlich ein zu Referat – Gespräch – Begegnung und Mittagessen am Dienstag, 19. September, 10. – 12.30 Uhr.
Thema: „Mit dem eigenen Leben versöhnt ?“.
Referent: Wilhelm Freund, Logotherapeut, Hamburg.
Unkostenbeitrag für das Mittagessen: 5 €.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 17. September 2017, wenn die Teilnahme am Mittagessen gewünscht wird.

„Wo war Gott am Anfang der Welt?“

Wir laden herzlich ein zu Referat – Gespräch – Begegnung und Mittagessen am Dienstag, 11. Juli, 10. – 12.30 Uhr.
Thema: „Wo war Gott am Anfang der Welt? – Gedanken eines Naturwissenschaftlers“.
Referent: Prof. Dr. Wilfried Buchmüller, Physiker, Hamburg.
Unkostenbeitrag für das Mittagessen: 5 €.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 9. Juli 2017, wenn die Teilnahme am Mittagessen gewünscht wird.

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Was lässt ein pochendes Herz wieder ruhig werden, was klärt einen verwirrten Geist? Gemeinden verschiedener christlicher Traditionen in Altona laden ein zu einem ökumenischen Gottesdienst am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, 11 Uhr in den Wohlerspark. Zeitgleich gibt es ein Angebot für Kinder, im Anschluss ist Gelegenheit, bei Kaffee, Tee und Keks noch beieinander zu bleiben. (Bei Regen findet der Gottesdienst …mehr

Ankündigung Gemeindeseminar zum Thema „Gebet“

Das Gemeindeseminar mit Siegfried Großmann findet am 24. Juni 2017 statt. Thema: „Gebet als Gespräch mit Gott: Ich möchte hören, was Du sagst“.  Für die meisten Christen besteht das Beten darin, daß sie Gott ihre Anliegen sagen. Gebet ist aber mehr, denn auch Gott hat Anliegen an uns. Deshalb soll das Seminar helfen, das Gebet als Gespräch mit Gott zu …mehr

Treffen der älteren Generation

Wir laden herzlich ein zu  Referat –  Gespräch – Begegnung  und Mittagessen am  Dienstag,  2. Mai  2017,  10. – 12.30 Uhr. Thema:   „Wunscherfüllung für Selbstabholer. Wie Ihre Wünsche Wirklichkeit werden“.  Referentin: Dr. Eva Wlodarek, Diplom-Psychologin, Hamburg Unkostenbeitrag für das Mittagessen:  5 Euro.  Kontakt: 040 870 50 30 oder 0163 7176538 Pastor Kasemann oder 040  67309575 Frau Reershemius.   Wir bitten …mehr

„There is a crack“

In den Passionszeiten steht in unserem Gottesdienstraum ein besonderes Kreuz. Geschweißt aus rostigen Trägern, die aus Renovierungsarbeiten an Fenstern unseres Kirchengebäudes stammen. Das Kreuz steht bewußt schräg in seinem Fuß aus Stahl. Es erinnert darin an die schräg und bizarr aufragenden Trümmer von World Trade Center 9 /11 - ein modernes Golgata !

“There is a crack, a crack in everything That’s how the light gets in” ( Es ist ein Riß in allem, aber genau dort hindurch scheint das Licht ) – singt der kürzlich verstorbene Leonard Cohen in  seinem Lied „Anthem“.  Nichts auf dieser Welt ist ohne diesen Riss. Alles ist irgendwie angeknackst, mit wundem Punkt, wo die heile Welt zerbrochen …mehr