Tag Archiv: Segen

Einblick & Ausblick: Mut zum Leben

Ich wünsch dir Gottes Segen.
Ich wünsch dir seine Nähe, seine Kraft.

Ein reich erfülltes Leben, über dem die Hand des Höchsten wacht,
Liebe und Wärme, Gelassenheit in allem was du tust.
Dass du auch in Stürmen sicher und im Frieden in dir ruhst.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Ich wünsch dir Gottes Segen,
Geborgenheit in Vater, Sohn und Geist.

Glaube wie ein Feuer, das wärmt, und nicht in die Augen beißt.
Sehnsucht und Hoffnung, Menschen die dich in die Weite führen,
Freunde, die dich tragen; Gedanken die die Seele inspirieren.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Gott segne dich, behüte dich, erfülle dich mit Geist und Licht.
Gott segne dich!
Erhebe dich und fürchte nichts, denn du lebst vor seinem Angesicht – Gott segne dich!

Ich wünsch dir Gottes Segen,
entfalte alles, was du in dir spürst.

Die Dinge, die dir liegen, auch wenn du mal gewinnst und mal verlierst.
Wag neue Wege, probier dich einfach immer wieder aus.
Lass dich nicht verbiegen, lebe mutig, offen, geradeaus.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Manchmal ist die Hand vor unseren Augen gar nicht mehr zu sehen,
und wir hoffen nur noch, dieses Dunkel irgendwie zu überstehen.
Doch kein Schatten, den wir spüren, kann das Licht in uns zerstören!

Gott segne dich, behüte dich, erfülle dich mit Geist und Licht.
Gott segne dich!
Erhebe dich und fürchte nichts, denn du lebst vor seinem Angesicht – Gott segne dich!

Martin und Jennifer Pepper

Einblick & Ausblick: Mit Gottes Hilfe

Du kennst, was vor uns liegt.
Du kennst die Berge,
die noch versetzt werden müssen.
Du weißt das Widerwärtige,
das uns müde machen will.
Und du wirst lösen,
und endlich wird in alle Finsternis hinein
deine Liebe leuchten.

Christoph Blumhardt

 

 

Dein Wort ist ein Licht auf meinem Weg,
wenn ich durch das Dunkel geh.
Dein Wort ist ein Licht auf meinem Weg,
dass ich deine Hilfe seh.

Amy Grant, Michael W. Smith

 

 

Einblick & Ausblick: In Begleitung

Es segne dich der barmherzige Gott,
er gehe mit dir durch deine Ängste und Zweifel
und lasse dich durch sie gereift, mutig und zuversichtlich
barmherzigeR BegleiterIn für Zweifelnde und Angsterfüllte sein.

Angelika Büchelin

 

 

Manchmal begegnet der Heilige Geist mir auch in anderen Menschen,
die mich auf meinem Lebensweg tröstend,
aufmunternd und auch mal ermahnend begleiten.

Susanne Breit-Keßler
 .

Einblick & Ausblick: Trost in dunklen Zeiten

Wenn die Schwalben nicht mehr fliegen.

Und wenn die Züge nicht mehr fahrn.

Wenn Tanker tot im Hafen liegen

und nur noch Erinnerung bewahrn.

Und wenn die Dichter nichts mehr schreiben.

Und wenn die Maler nichts mehr sehn.

Wenn ihre Bilder Leinwand bleiben.

Und leere Seiten Schlange stehn.

Dann trittst du manchmal ein, willst zu Gast bei mir sein.

Nimmst mir ab, was ich trag, du machst Licht, es wird Tag.

Als trät‘ ich bei dir ein, darf zu Gast bei dir sein.

Ich leg ab, was ich trag.  Es wird hell.  Es ist Tag.

… mehr

Einblick & Ausblick: Erntedank

„Lobpreis ist das einzige Geschenk,
das wir, die wir nichts haben,
ihm geben können, der alles hat.“

Barclay

 

Erntedank hilft uns, inne zu halten und Gottes Spuren in unserem Leben zu entdecken:
Kleine Freuden als Segen im Alltag, Bewahrungen in kritischen Situationen, hilfreiche Begegnungen, überraschende Möglichkeiten die sich eröffnen, die Heilung einer Krankheit, aber auch Trost durch Gott und Mitmenschen im Verlust.
Wenn wir unseren Dank teilen, erleben andere Gottes Wirken in unserem Leben und freuen sich mit. Wer keinen Grund zum Danken findet und schwierige Situationen schier überwältigend erscheinen, wird ermutigt durch die Erlebnisse der anderen und schöpft neues Vertrauen auf Gott.

 

„Die Sonne brachte Wärme hinein in unser Grau,
vertrieb die Kälte und die Traurigkeit.
Wir lachten und wir sangen und spürten ganz genau:
Du tust uns gut in dieser schönen Zeit.

Du hast das Jahr gekrönt mit deinen Gaben,
hast unser Wachsen mit Liebe gelenkt.
Du gabst uns das, was wir benötigt haben.
Du hast uns wirklich reich beschenkt.

Der Wind nahm uns den Atem, was sicher schien, flog weg,
vergeblich suchten wir nach festem Stand.
Wir wirbelten und kämpften, doch kamen nicht vom Fleck.
Da merkten wir: Du reichst uns deine Hand.

… mehr

Einblick & Ausblick: Friedlich leben

Oh Herr, mach mich zum Werkzeug deines Friedens!
Wo Hass ist, lass mich Liebe säen;
wo Unrecht, Vergebung;
wo Zweifel, Glaube;
wo Verzweiflung, Hoffnung;
wo Finsternis, Licht
und wo Trauer, Freude.

Franziskus von Assisi

 

Seid fröhlich in der Hoffnung,
beharrlich im Gebet,
standhaft in aller Bedrängnis.
Macht einander Mut,
ladet gerne Gäste ein.
Zeigt es allen, dass Jesus sie liebt.

Euer Leben wird ein Zeichen der Hoffnung sein,
der Hoffnung für diese Welt,
weil Jesus vom Tod auferstanden ist
und sie in den Händen hält.

Diethelm Strauch

Einblick & Ausblick: Gott vertrauen

Ich verlasse mich auf den Herrn und auf seine Gedanken.

In deine Hände lege ich voll Vertrauen mein Leben.
Auch wenn ich manchmal denke, du hast mich aus den Augen verloren.

Doch dann hörst du meine Fragen,
wenn ich um Hilfe rufe und ratlos bin.

Du nimmst dich meiner an und lässt mich nicht verloren gehen.

Mein Herz ist stark und unverzagt.
Du hast mir das Kleid der Resignation und Trauer ausgezogen
und umgibst mich mit Zuversicht.

Meine Zeit steht in deinen Händen
und mein Leben liegt in deiner Hand.

 

nach Psalm 31,
aus: Hanns Dieter Hüsch, Uwe Seidel, „Ich  stehe unter Gottes Schutz“

Einblick & Ausblick: Vertrauensvoll vorwärts gehen

„Stark ist meines Jesu Hand,
und er wird mich ewig fassen,
hat zu viel an mich gewandt,
um mich wieder los zu lassen.
Mein Erbarmer lässt mich nicht;
das ist meine Zuversicht.

Wird es Nacht vor meinem Schritt,
dass ich keinen Ausgang wüsste
und mit ungewissem Tritt
ohne Licht verzagen müsste,
Christus ist mein Stab und Licht,
das ist meine Zuversicht.“

Karl Bernhard Garve, aus  „Feiern und Loben ° Die Gemeindelieder“, Bundes-Verlag Witten

 

„Einmal keinen Ausweg zu sehen
bedeutet noch lange nicht,
dass es keinen gibt.

VerfasserIn unbekannt

Einblick & Ausblick: Gemeinsam in den Tag

„Ich suche dich, Gott,
jeden Morgen
und sehne mich
nach deinem Licht,
das mir den Tag aufschließt.

Ich halte mittags
nach dir Ausschau
und lerne dann,
dich zu verstehen
in Licht und Schatten
neben mir.

Und wenn es Abend wird,
dann sehne ich mich nach dir,
dass du mich führst
durch Dunkelheit und Angst.“

Christian Trappe

 

„Gottes Liebe ist wie die Sonne, sie ist immer und überall da.
Streck dich ihr entgegen, nimm sie in dich auf.
Hinter grauen Wolken scheint sie strahlend hell.“

(VerfasserIn unbekannt)