2. November 2019 | Berichte & Info, erlebt

Herzlich willkommen Carsten Hokema!

Eine lange Zeit ist vergangen, seit Carsten aus seinem Anfangsdienst in Hamburg-Altona wegging und nun nach 20 Jahren wieder zurückgekommen ist. Für Ihn war die Gemeinde immer eine Option, wenn sie ruft. Hier hat er eine prägende Zeit zuerst mit Herbert Meißner und dann nach seinem Tod als „junger Hauptamtlicher“ durchgemacht. Die Gemeinde hat sich verändert, ebenso Carsten. Wir haben während des Berufungsprozesses erlebt, wie die alte Liebe neu erblühte. Ja, diese Gemeinde hat ihm immer etwas bedeutet. Während des Einführungsgottesdienstes haben wir hautnah miterleben dürfen, wie alte Gesichter von früher wieder auftauchten, auch Menschen, die wir in Altona lange nicht gesehen hatten. Wir haben in den Grußworten gemerkt, welch ein Verlust es für den Bund ist, Carsten an die Gemeinde abzugeben. Aber es überwog die Freude, dass Carsten an alter Wirkungsstätte freudig und erwartungsvoll begrüßt wurde. Wir sind gespannt, wie der Weg mit Carsten die Gemeinde verändert. Wir haben ihn nötig und wünschen uns diesen gemeinsamen Weg zu gehen und staunend Gottes Wege zu erkennen und Gemeinde für den Stadtteil Altona zu sein.
Reinhard Lüdecke für die Gemeindeleitung