Einblick & Ausblick: Segen in bewegten Zeiten

In dem Chaos deiner Fragen
antworte dir Gottes Wort.

In der Kälte deiner Einsamkeit
umarme dich der nahe Gott.

In den Tiefen deiner Ängste
erreiche dich Gottes Friede.

In der Schwäche deiner Ohnmacht
stärke dich der Heilige Geist.

In dein Hoffen und deine Not
lege Gott seinen Segen.

So segne dich Gott, der Vater,
der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.
.

Gott wird dich tragen, drum sei nicht verzagt.
„Fürchte dich nicht!“ hat er zu dir gesagt.
Stark ist der Arm, der dein Leben gelenkt:
Gott ist ein Gott,
der der Seinen gedenkt.
Gott wird dich tragen
durch Wogen und Wind.
Er hat dich lieb
wie ein Vater sein Kind.
Das steht dem Glauben wie Felsen so fest:
Gott ist ein Gott, der uns niemals verlässt.

Frances Jane van Alstyne-Crosby
aus: „Feiern & Loben ° Die Gemeindelieder“, Bundesverlag Witten

Christuskirche - seit 1871 in Altona