Gemeindeunterricht (GBU)

Was ist der Gemeindeunterricht?

Der Gemeindeunterricht ist ein 2 jähriger Kurs für Teenies zwischen 10 und 13 Jahren. Der Gemeindeunterricht vermittelt Grundlagenwissen über die Bibel, die Kirche und den Glauben an Gott. Der Gemeindeunterricht ist ein Kurs, der mit einem feierlichen Abschlussgottesdienst endet.

Was passiert im Gemeindeunterricht?

Der Gemeindeunterricht ist der Religionsunterricht der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde.
In jeder Stunde lernen wir etwas Neues. Wir lernen dabei die Bibel kennen und beschäftigen uns näher  mit der Geschichte unserer Kirche. Gemeinsam denken wir über den Glauben an Gott nach. Manchmal schauen wir Filme, lösen Rätsel oder werden kreative Schöpfer von etwas Neuem. Unsere Unterrichtsstunden sind bunt. Es wird viel gelacht. Zusätzlich machen wir Ausflüge an besondere Orte.
Am Ende des 2-jährigen Kurses feiern wir einen Abschlussgottesdienst.

Warum ist der Gemeindeunterricht für uns wichtig?

An Gott glauben Menschen, die gehört haben, was Gott für sie getan hat. Im Gemeindeunterricht soll dieses Wissen vermittelt  werden.

Wer ist zum Gemeindeunterricht eingeladen?

Bitte sprich Pastor Manfred Kasemann oder Pastorin Claudia Sokolis an, wenn du am Gemeindeunterricht Interesse hast.

Wann und wo findet der Gemeindeunterricht statt?

Der Gemeindeunterricht findet jeden 2. und 4. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst statt. Das bedeutet: Wir treffen uns an diesen Sonntagen zwischen 11:45 Uhr und 13:15 Uhr im Kaminzimmer der Christuskirche.

» auf einen Blick

Sonntag, 11:45 – 13:15 Uhr, im Kaminzimmer (jeden 2. und 4. Sonntag des Monats)