24. August 2020 | Berichte & Info, Start-News

NEUES aus dem Gemeindeleben/ August 2020

Auf dieser Seite gibt es jede Menge aktuelle Informationen aus der Christuskirche.
Viele Mitglieder und Freunde der Gemeinde haben diese Information schon per (Schnecken-) Post erhalten.
Jeder und jede soll und darf wissen, was bei uns passiert.
In diesen besonderen (Corona-) Zeiten ist es deswegen ebenso selbstverständlich wie in ’normalen‘ Zeiten, dass die Verantwortlichen der Gemeinde informieren.
Sollten trotz der veröffentlichten Informationen noch Fragen zu irgend einem Thema des Gemeindelebens offen bleiben, so kann man sich gerne an den Gemeindeleiter Stefan Hoyer oder den Pastor Carsten Hokema wenden .
Viel Freude beim Informations-Stöbern!

Gottesdienste Als Gemeinde freuen wir uns, dass die Ferien- und Sommerzeit für viele von uns eine gute und bewahrte Zeit war. Die Gottesdienste bis Anfang August haben wir gemeinsam mit der Oncken-Gemeinde gestaltet. Der zweite Gottesdienst im August war dann ein Open-Air-Gottesdienst, bei dem wir auch dankbar auf das Miteinander der Innstadtgemeinden bei den Streaming-Gottesdiensten zurückgeblickt haben.
Seit dem 16. August feiern wir wieder ohne Beteiligung einer anderen Gemeinde unsere Gottesdienste. Wir können sonntags mit bis zu 40 Personen in unserer Kirche sein. Bisher haben sich jedoch immer nur um die 30 Personen angemeldet. Man darf also gerne noch dazukommen! Gleichzeitig ist jeder Gottesdienst auch weiterhin per Stream mitzuerleben. Wir sind also mit Abstand, Maske und vor Ort – und  gleichzeitig  auch vor den Bildschirmen als Gemeinde zusammen. In die Streaming-Gottesdienste kann man sich per Internet einfach zuschalten, aber auch das Anmeldeverfahren für die Gottesdienste vor Ort in der Kirche hat sich mittlerweile gut eingespielt (weitere Infos hier).

Übrigens findet nicht nur sonntags um 10:30 Uhr ein Gottesdienst in unserer Kirche statt. Um 13:00 Uhr trifft sich die Amazing Grace Baptist Church, um 15:00 Uhr die Afghanische Gemeinschaft und um 17:00 Uhr die Heilsarmee. Bei allen Treffen werden die Schutz- und Hygienevorschriften gut eingehalten.

Um die Gottesdienste durchführen zu können, benötigen wir weitere MitarbeiterInnen für den Ordnerdienst und für die Organisation des Ordnerdienstes. Die Aufgaben sind zeitlich sehr überschaubar. Bitte meldet euch bei Reinhard Lüdecke, um Näheres darüber zu erfahren und euch zur Verfügung zu stellen.

Veranstaltungen in den kommenden Monaten
Zu Beginn des Jahres hatten wir munter einige Veranstaltungen für das Jahr 2020 geplant. Mehrere Male ‚Schönen guten Abend‘, ‚Luther und Lindenberg‘ zum Reformationstag, eine Krippen-Ausstellung und etliches andere mehr. Aufgrund der momentanen Situation ist eine Durchführung dieser Veranstaltungen nicht möglich. Dennoch möchten wir den bereits eingeladenen Gästen anbieten, dass wir mit ihnen die geplanten Veranstaltungen aufnehmen und diese per Video oder Livestream veröffentlichen. Viele Leute sind, was das Medium Internet angeht, in den vergangenen Wochen verständlicherweise auch etwas müde geworden. Vermutlich werden wir weder Hunderte noch Tausende mit unseren Beiträgen erreichen. Dennoch möchte wir an einer Ausstrahlung festhalten, um das Evangelium auch auf diese Weise weiterzusagen.

 

Gemeindefreizeit in Dänemark, 3.-10.Oktober 2020
Bei vielen der bisher gut 40 Angemeldeten ist die Vorfreude auf den gemeinsamen Urlaub in Dänemark schon groß! Mit ausreichend Abstand und jede Menge frischer Luft werden wir in etwa 10 Häusern, die alle nah beieinander in einem Gebiet der Insel Römö liegen, Urlaub machen. Wir haben noch ein paar Plätze frei. Anmeldungen sind bis zum 1.September möglich. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage. Bei weiteren Fragen kann man sich gerne auch an Carsten Hokema wenden.

 

Neue Ideen für das Gemeindeleben?
In unserer nächsten Vorstandsitzung werden wir uns schwerpunktmäßig damit beschäftigen, wie wir unser Gemeindeleben in der veränderten Situation gestalten können. Es soll dabei einerseits um die Gestaltung und Pflege unseres eigenen geistlichen Lebens als auch um die evangelistische und diakonische Ausrichtung unserer Gemeindearbeit gehen.
Wir möchte euch bitten,  die Gemeindearbeit im Gebet zu begleiten, geistlich fragend und offen für Neues zu bleiben und euch mit euren eigenen Gaben einzubringen.
Wenn ihr diesbezüglich Gedanken, Anregungen oder auch konkrete Ideen habt, teilt diese bitte Stefan Hoyer mit.

GemeindeBibelUnterricht
Voraussichtlich im September beginnt der Gemeindebibelunterricht in unserer Gemeinde. Auch Kinder aus der Gemeinde Eimsbüttel werden mit dabei sein. Wer noch von Kindern oder Teenies weiß, die auch teilnehmen könnten, melde sich bitte bei Jana Fritzlar oder Carsten Hokema.

Verwaltungskreis
Heinz Naber hat aufgrund seiner gesundheitlichen Situation die Leitung und Mitarbeit im Verwaltungskreis beendet. Was er in den vergangenen Jahrzehnten aus Liebe zu seinem Herrn stellvertretend für  uns alle auf dem Gelände und im Gebäude unserer Kirche geleistet hat und wie er sich für das Winternotprogramm engagiert hat, ließe sich nur in einem vielseitigen Buch mit dankbarem Grundton beschreiben, das in viele große und kleine Kapitel von Bau- und Erhaltungsmaßnahmen aufgeteilt wäre.
Heinz Naber kennt ‚seine‘ Christuskirche in- und auswendig und hat sich weit über die Maßen eingesetzt. Wir danken Gott für ihn und auch für seine Frau Gertrud und werden beide auch weiterhin durch unsere Fürbitte begleiten.
Reinhard Lüdecke hat in den vergangenen Wochen als Leiter des Verwaltungskreises dafür gesorgt, dass die Arbeit an Haus und Hof weitergehen kann. Dankbar sind wir ganz besonders, dass Rüdiger Zilz, Ingo Tietkens und Tobias Keßler als neue Mitglieder des Verwaltungskreises gewonnen werden konnten. Wir wünschen dem neuen Team ein gesegnetes und konstruktives Miteinander.

Auf der Tagesordnung des Verwaltungskreises stehen in diesen Wochen neben einigen ‚Kleinigkeiten‘ die Verlegung von Heizungsrohren und die Sanierung von Abflussrohren im Gemeindesaal, Planungen für die Sanierung der Toiletten und ab Spätherbst erste Überlegungen zur Gestaltung des Gemeindesaals.
Anfang August hat sich eine Gruppe Interessierter zum zweiten Mal getroffen, um sich Gedanken über eine Neugestaltung des Gemeindesaals zu machen. Wer das Protokoll dieser Treffen haben oder selbst mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei Carsten Hokema. Im (Spät-)Herbst möchte die Gruppe mit dem Verwaltungskreis und dem Vorstand der Gemeinde über die Ideen ins Gespräch kommen.

 

Designentwicklung und neues Logo für unsere Christuskirche
Seit Anfang des Jahres hat sich ein kleiner Kreis mehrfach getroffen, um über das äußere Erscheinungsbild unserer Gemeinde nachzudenken. Als Älteste und Vorstand haben wir uns aufgrund der vorhandenen Kompetenz in unseren eigenen Reihen dazu entschieden, ohne eine  Grafik-Designfirma zu arbeiten. Es wurde ein intensiver Prozess angestoßen, der im Laufe der Monate schon viele Entwürfe zustande gebracht hat, die nun langsam aber sicher, vermutlich im Herbst, auf eine Zielgerade kommen werden. Die Arbeitsgruppe wird zu gegebener Zeit ihre Ergebnisse dem Vorstand und dann der ganzen Gemeinde vorstellen. Wünschenswert wäre ein neues Erscheinungsbild unserer Gemeinde zu Beginn unseres Jubiläumsjahres 2021 (nebenstehende Abbildung ist nur ein Beispiel!).

 

Finanzen In der vergangenen Vorstandsitzung hat uns unser Kassenverwalter Wolfgang Pfeiffer einen Einblick in den momentanen Stand der Finanzen gegeben. Wir können sehr dankbar sein, dass die Coronakrise keine negativen Auswirkungen auf unseren Haushalt hat. Sicher wird es in einigen Bereichen Verschiebungen der Zahlen geben. Die Kollekten sind aufgrund der ausgefallenen Gottesdienste natürlich unter dem Haushaltsvoranschlag. Spenden sind auch durch die Spendenmöglichkeit auf der Homepage oder durch die Angabe der Kontoinformationen am Ende der Streaming-Gottesdienste eingegangen.
Als Gemeinde sind wir nicht nur dankbar für die momentane Finanzsituation, sondern auch für unseren langjährigen Kassenverwalter. Im August diesen Jahres feiert Wolfgang Pfeiffer sein 30-jähriges Kassiererjubiläum! Seit 1990 hat er die Finanzen unserer Gemeinde treu und verantwortlich im Blick, macht sie uns allen transparent, kümmert sich um tausende von Zahlen und hunderttausende von Umsätzen und um sehr viele rechtliche und organisatorische Belange unserer Gemeinde. Wir danken Gott von Herzen für unseren treuen Haushalter Wolfgang Pfeiffer, der seit 30 Jahren mit seiner Arbeit in der Gemeinde keinen Mini-, sondern immer einen ‚Maxi-Job‘ neben seiner beruflichen Tätigkeit innehatte und innehat.
Auch über sein Engagement könnten wir ein ganzes Buch mit Kapiteln voller kleiner und großer Zahlen, immer mit dankbarem Grundton, schreiben.
Wir danken ihm und seiner Frau Ulrike für die Liebe zu ihrem Herrn und zur Gemeinde.

Entscheidungsfindungen und Abstimmungen in der Gemeinde zu Corona-Zeiten
In der Vorstandssitzung Anfang August haben wir uns bewusst gemacht, dass Gemeindestunden, wie wir sie gewohnt sind, momentan nur schwer möglich sind.

In den kommenden Wochen und Monaten könnte es nötig sein, dass wir Gemeindebeschlüsse für einzelne Schritte, die wir im Gemeindeleben gehen möchten, benötigen. Laut unserer Satzung ist für bestimmte Entscheidungen immer eine Gemeindeversammlung nötig.  Wir haben ausführlich über mögliche Alternativen zu Gemeindestunden gesprochen. Wir haben jedoch keine Alternativen gefunden.
Deswegen haben wir uns über folgendes Vorgehen geeinigt:

In den kommenden Wochen und Monaten möchten wir weiterhin, wie in den vergangenen Monaten auch, durch das breite Streuen von Information, durch Veröffentlichungen auf der Homepage, durch Telefonate und persönliche Kontakte für ausreichend Informationen zu allen Belangen des Gemeindelebens sorgen. Zudem möchten wir schon jetzt eine Gemeindestunde für Sonntag, den 8.November, 11:30 Uhr, ankündigen. Momentan gibt es noch keine konkreten Tagesordnungspunkte für diese Gemeindestunde. Wir gehen aber davon aus, dass wir am 8.November dann einige Dinge abzustimmen haben, die wir, wie oben beschrieben, im Vorwege ausreichend kommuniziert haben werden.

Wenn jemand aus dem Freundes- oder Mitgliederkreis der Gemeinde in irgendeiner Weise über das Geschehen in der Gemeinde nicht ausreichend informiert ist, so möge er oder sie sich bitte bei Carsten Hokema melden. Er versorgt gerne und jederzeit mit den gewünschten Informationen oder leitet die Anfragen an die jeweiligen MitarbeiterInnen der Gemeinde weiter.