Herzlich willkommen

Die Christuskirche liegt zentral in Hamburg-Altona am Suttnerpark hinter dem S-Bahnhof Holstenstraße.
Wir sind Christen, die gemeinsam  ihren Glauben an Jesus Christus mit innerem und äußerem Engagement „ohne heiligen Schein“ leben wollen. Wir gehören zur evangelischen Kirchenfamilie – und sind doch ein wenig anders. Wir legen Wert auf Freiwilligkeit, Mitleben und Mitgestalten in allen Bereichen des Gemeindelebens. Darum heißen wir auch evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Weltweit kennt man uns als Baptisten.
Schön, dass Sie Interesse an unserer Kirche haben. Schauen Sie sich auf unserer Internetseite um und vor allem, schauen Sie bei uns vorbei, Sie sind uns herzlich willkommen.

„JOSUAS WOHNZIMMER“ startet. Konzert mit Dennis Maaßen.

Herzliche Einladung in Josuas Wohnzimmer! Sa. 26. Mai 2018, 19:00 Uhr. Daimlerstraße 38, 22763 Hamburg. Eintritt frei. Spenden zugunsten des Künstlers erbeten. Wir laden ein zu einem Wohnzimmerkonzert mit dem Songwriter & Poeten Dennis Maaßen in „Josuas Wohnzimmer“ der Josua-Gemeinde in Hamburg-Ottensen. Organisiert wird der Abend von Pastor Maurício da Silva Carvalho (Josua-Gemeinde) & Musiker Robin Zabel (Christuskirche Altona), die …mehr

„Mich übersieht keiner“

Neugierig älter werden:
Wir laden herzlich ein zu Referat – Gespräch – Begegnung und Mittagessen
am Dienstag, 15. Mai, 10. – 12.30 Uhr.
Thema: „Mich übersieht keiner“.
Referentin: Dr. Eva Wlodarek, Diplom-Psychologin, Hamburg .
Unkostenbeitrag für das Mittagessen: 5 €. Wir bitten um Anmeldung bis zum 13.Mai , wenn die Teilnahme am Mittagessen gewünscht wird.
Paulus redet davon, dass Christen“ erleuchtet“ wurden und Gott es in ihren Herzen hat „aufleuchten“ lassen ( 2.Kor 4 ). Mit Recht kann man sagen, ein Christ hat Ausstrahlung ! Aber was bedeutet das für den Alltag ? Eva Wlodarek geht dem in praktischen Impulsen nach.

„There is a crack“

“There is a crack, a crack in everything That’s how the light gets in” ( Es ist ein Riß in allem, aber genau dort hindurch scheint das Licht ) – singt der kürzlich verstorbene Leonard Cohen in  seinem Lied „Anthem“.  Nichts auf dieser Welt ist ohne diesen Riss. Alles ist irgendwie angeknackst, mit wundem Punkt, wo die heile Welt zerbrochen …mehr