Gebet für verfolgte Christen im Irak

Durch die Verfolgung seitens der extremistischen Terrorgruppe IS im Irak müssen viele Christen um ihr Leben fürchten und befinden sich auf der Flucht. Viele von ihnen haben bereits lange Wege und verschiedene Stationen hinter sich, bis sie eine Notunterkunft finden und dort darauf hoffen, mit dem Nötigsten versorgt zu werden. Andere sind in die Berge geflüchtet, wo sie in der Hitze des Tages ausharren und auf Hilfe und Nahrungsmittel warten.
Wir Christen in aller Welt sind aufgefordert, zu beten und die Gläubigen im Irak zu unterstützen.
Wir bitten um Gottes Bewahrung und Begleitung der Flüchtlinge; wir bitten um Hoffnung und Ermutigung, damit sie durchhalten. Wir bitten um Freiwillige, die helfen und Spenden organisieren. Wir bitten ebenfalls darum, dass die Spenden vollständig vor Ort ankommen und weise verteilt werden. Auch für die islamische Bevölkerung bitten wir, dass sie der Propaganda widerstehen und nicht zu Handlangern werden. Für die Verfolger bitten wir, dass sie erkennen, dass sie unschuldige Landsleute umbringen.

Am Sonntag, dem 31. August, findet eine Spendensammlung für den Irak im Gottesdienst statt.